Leeste – Damit hatte sie nicht gerechnet. Dass Trudel Wolff (86) bei der jüngsten Feier des Weyher Hospizvereins für ihre langjährige Mitarbeit als Hospiz- und Trauerbegleiterin geehrt wurde, kam für sie völlig überraschend. Umso größer war ihre Freude. „Ich weiß eigentlich gar nicht warum“, sagt sie voller Bescheidenheit.

Trudel Wolff ist bereits seit 18 Jahren als ehrenamtliche Hospiz- und Trauerbegleiterin in Weyhe tätig und inzwischen die älteste Mitarbeiterin. „In all den Jahren war und ist sie unermüdlich als Begleiterin bei Schwerstkranken und Sterbenden im Einsatz“, so Karin Meiners. „Durch ihre positive Lebenseinstellung und ihre empathische Ausstrahlung konnte sie vielen Menschen am Ende ihres Lebens noch etliche helle Stunden schenken.“

mehr ...

Kreiszeitung, 10.01.2019, Foto: Jannina Rahn