Informationsveranstaltung zur
Palliativarbeit


Donnerstag 28. April 2022 um 18:00
in der „Alten Wache in Leeste

 

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“ Dieser Satz von Cicely Saunders (Begründerin der modernen Hospizbewegung und Pionierin der Palliativmedizin) begleitet bis heute alle Menschen, die sich in der Hospizund Palliativbewegung engagieren, egal ob haupt- oder ehrenamtlich. Was dies in der täglichen Arbeit bedeutet und wie Betroffene davon profitieren können, darüber möchte der Hospizverein Weyhe im Rahmen einer
öffentlichen Veranstaltung am Donnerstag, 28. April 2022, informieren.

Die Geschäftsführerin des Palliativstützpunktes Landkreis Diepholz, Bianca Şengün, wird über die Arbeit des ambulanten Palliativstützpunktes berichten und darüber, wie gemeinsam mit den Ehrenamtlichen des Hospizvereins ein „Leben bis zum Ende“ möglich ist. „Wenn wir uns darüber im Klaren sind, dass wir nur ein Leben haben und dieses irgendwann für jeden Menschen zu Ende geht, dann sind wir auch in der Lage, dieses eine Leben bewusst im Einklang mit uns, unseren Mitmenschen und der Welt zu leben“, so die Vorsitzende des Hospizvereins Weyhe, Karin Meiners, in der Einladung.


Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr in der Alten Wache Leeste und ist offen für alle Interessierten. Um besser planen zu können, bittet der Hospizverein um vorherige Anmeldung unter 0421-808074