Wenn Sie einen Pflegefall in Ihrer Familie oder einem geliebten Menschen verloren haben, die Trauer schwer zu tragen ist und das Leben eine Bürde wird, dann verzweifeln Sie nicht!

 

"Sie sind uns wichtig,
weil Sie eben Sie sind.
Sie sind bis zm letzen Augenblick
Ihres Lebens wichtig.
Wir werden alles tun,
damit Sie nicht nur in Frieden sterben,
sondern auch bis zuletzt leben können"

 

Mit diesen Zeilen spricht die Begründerin der Hospizbewegung, Cicely Saunders, uns aus dem Herzen.

Mit unserer Hospizarbeit möchten wir einen anderen Umgang mit Sterben, Tod und Trauer erfahrbar machen.

Wir möchten Ihnen Mut machen, den Tod als wesentlichen Teil des Lebens anzunehmen.

 


 

Aktuelles


Wanderung für Menschen in Trauer

Pilgern - Ein Stück auf dem Jakobsweg -
"Lebensraum Hache - Natur, Wasser"

Der Weg durch die Trauer ähnelt einer Wanderung. Sich auf den Weg machen, Menschen treffen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden. Gemeinsam durch die Natur und die Jahreszeiten gehen und dabei die Vielfältigkeit der Schöpfung entdecken. Miteinander ins Gespräch kommen. Impulse aufnehmen und den widersprüchlichen Stimmungen und Gefühlen des eigenen Trauerwegs nachspüren. In Gesellschaft einen neuen Weg erkunden und ein Stück gemeinsam darauf wandern. Wandern auf dem Jakobsweg in Weyhe. Dazu möchten wir Sie gerne einladen.

Am 06.November 2020 um 14:00
(Start am Lahauser Spieker, Lahauser Str. 42)
Mit Gästeführer Dieter Helms und Landwirt Gerd Brüning

 

Wir wandern ca. 6 km = ca 2 Std.. Jeder packt seinen eigenen Rucksack mit dem was er braucht (Essen, Trinken, Regenschutz….).
Für weitere Auskünfte und Anmeldungen: 0421 – 80 80 74 Rufen Sie uns gerne an. Pro Teilnehmer € 3,00 - die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Gehen ist des Menschen beste Medizin (Hippokrates von Kos, griechischer Arzt, um 460 v. Chr.-um 370 v. Chr.)